Wallerforum ...Das Diskussionsboard
CS Angelshop Urlaub nach Mass - Mequinenza Spanien Angelcenter Passau - Passaus grösstes Fachgeschäft für Angelbedarf Neptunmaster - von Anglern für Angler
Jenzi Silure Spezial Geoff Anderson Funktionsbekleidung - Pijawetz Distributor Zebco Sports Europe Angelgerätegroßhandel AHF-Leitner
Gigafish.de - Angelschnüre echt stark Angelzentrale Herrieden - Ihr Anglertreffpunkt Angelcenter Nordschwaben KL-Angelsport - Der Onlieshop für hochwertiges Angelgerät im Bereich Karpfen, Friedfisch, Waller und Raubfisch, sowie ausgewählte Funktions- und Outdoorbekleidung
Waller Fishing Tours - Ihr Onlineshop für Humminbird Echolote, Minn Kota Elektromotoren, Cannon Downrigger und anderem Zubehör Wallerwelt.com - Ihr Bootsverleih & Guiding-Service am Po Zeck-Fishing.com Taffi Tackle
Bannerfarm - Banner für Verlinkung Boardregeln Unsere Partnerboards im World Wide Web Linkliste und Topliste Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Galerie Suche Häufig gestellte Fragen Board-Chat Kleinanzeigen Suche/Biete Berichte, Interviews, Bauanleitungen, Campvorstellungen Zur Startseite Unsere Werbepartner Zum Portalforum
Wallerforum ...Das Diskussionsboard » Ecke für Wallerneulinge » Allgemeine Fragen » Wieviel Schnur zwischen Rute und Rolle? » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): [1] 2 nächste » Neues Thema erstellen Zum Portalforum Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Wieviel Schnur zwischen Rute und Rolle?
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Welsschreck Welsschreck ist männlich
Foren As




Dabei seit: 08.02.2017
Beiträge: 98
Richtiger Name: Michael Becker
Herkunft: Langenzenn

Wieviel Schnur zwischen Rute und Rolle? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo zusammen,

vor kurzem habe ich meinen 1. Wallerbiß überhaupt bekommen und konnte den Fisch leider nicht haken.
Zur Fehleranalyse brauche ich eure Hilfe: Gebissen hat er auf einen fetten 15cm Gründling am 2er Gamakatsu Öhrhaken. Die Bremse an der Rolle war zu, die Rute, die mir beinahe reingezogen würde, stand auf einer Astgabel, da ich den Wallerrutenhalter vergessen habe.

Wie kann ich beim nächsten Welsbiß den Fisch sicherer haken? Habe meinen nächsten großen Gründling
mit einem 2/0er und 2er Hakensystem auf Kevlar aufgezogen, als 1. Maßnahme.
Meine Frage an euch ist jetzt: Soll ich beim nächsten Ansitzen etwa 1Meter Schnur von der Rolle abziehen und diese am Boden mit einem Bissanzeiger gerade so viel beschweren, das die Strömung gerade eben die Schnur nicht abziehen kann?
Ich angle in einem kleinen Fluß mit etwa 7m Breite an der von mir befischten Stelle. Ich verwende ein ganz normales Grundsystem mit 120gr.Blei, 31er WFT-Schnur auf einer 5000er Daiwa an an einer WFT-Rute (Never Crack plus bis 160gr.Wg.).

Meine Meinung zu diesem Fehlbiß war: Der Fisch ist nach Aufnahme des Köfis zu schnell auf Widerstand gestoßen und hat wieder losgelassen. Die Hakengröße und der Rutenhalter natürlich waren unpassend.
Ich verwende nur lange Vorfächer, so etwa 80cm aufwärts. In diesem Fluß werden Welse grundsätzlich nicht beangelt (der Zenn im Bereich Retzelfembach und Kagenhof.)

Ich beangele nur die ruhigen und tiefen Bereiche unter Bäumen und Büschen, wo es Rück- bzw. Kreisströmungen gibt.

Eine letzte Frage: Für große Aale sind 2/0er Haken kein Problem, oder?
16.05.2018 16:55 Welsschreck ist offline E-Mail an Welsschreck senden Beiträge von Welsschreck suchen Nehmen Sie Welsschreck in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und Administratoren, Supermoderatoren und Moderatoren von Wallerforum.com distanzieren sich hiermit ausdrücklich durch den von Welsschreck am 16.05.2018 um 16:55 verfassten Beitrag.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung
fabian1988 fabian1988 ist männlich
Kaiser




Dabei seit: 27.09.2010
Beiträge: 1.190
Herkunft: Österreich

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Im Prinzip hast du sehr viel Glück gehabt dass die Rute nicht auf tauchstation gegangen ist.
Gescheite Rutenhalter sind sehr wichtig. Bei dem kleinen Fluss würde ich mit Steinmontage fischen die du werfen kannst. Bremse nicht so fest einstellen.

Dann sollte es auch beim nächsten biss klappen.

Oder mache dich Mal mit dem circle Hook vertraut. Gibt viel zum Lesen hier.
16.05.2018 20:37 fabian1988 ist offline E-Mail an fabian1988 senden Beiträge von fabian1988 suchen Nehmen Sie fabian1988 in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und Administratoren, Supermoderatoren und Moderatoren von Wallerforum.com distanzieren sich hiermit ausdrücklich durch den von fabian1988 am 16.05.2018 um 20:37 verfassten Beitrag.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung
martin1975
Haudegen


images/avatars/avatar-4051.jpg

Dabei seit: 26.05.2008
Beiträge: 702
Herkunft: Bayern

Einfach aber gut Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wir habe ähnliche Verhältnisse, ich fische auch mit Laufbeimontage, aber mit Shimano Freilaufrollen oder mit offenem Rollenbügel und Bissox Bissanzeiger. Wenn jeder der auf Waller fischt an den guten Plätzen einen Stein versenkt, dann kannst nach zwei jahren rüber laufen. Nein mit Laufblei funktioniert gut nicht zu kleine Haken verwenden ich hab nichts unter 4/0.
16.05.2018 21:10 martin1975 ist offline E-Mail an martin1975 senden Beiträge von martin1975 suchen Nehmen Sie martin1975 in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und Administratoren, Supermoderatoren und Moderatoren von Wallerforum.com distanzieren sich hiermit ausdrücklich durch den von martin1975 am 16.05.2018 um 21:10 verfassten Beitrag.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung
Welsschreck Welsschreck ist männlich
Foren As




Dabei seit: 08.02.2017
Beiträge: 98
Richtiger Name: Michael Becker
Herkunft: Langenzenn

Themenstarter Thema begonnen von Welsschreck
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Danke für eure Antworten! Ja, oft liegt es nur an Kleinigkeiten, die über Erfolg und Mißerfolg entscheiden!
Beim nächsten Ansitzen an derselben Stelle werde ich jetzt wesentlich besser vorbereitet sein...

Die von mir maximal verwendete Hakengröße ist auch abhängig von der Größe meiner Köfis, die zur Zeit
nur unter 20cm Länge bleiben. Über den Circle - Hook werde ich mir auch ein paar Gedanken machen.
An der Steinmontage bin ich im Moment noch am tüfteln, welche Steinart, - form und - gewicht sich am besten eignen.

Am We fahre ich wieder ans Gewässer, zur Zeit haben wir etwas Hochwasser, der Wasserspiegel ist im Moment 30cm über Normal. Hoffentlich treibt so nicht dauernd irgendwelches Pflanzenmaterial in Schnur und Montage.... Dem Wels macht der erhöhte Wasserstand in Punkto Beißverhalten. wohl nicht aus...
16.05.2018 21:47 Welsschreck ist offline E-Mail an Welsschreck senden Beiträge von Welsschreck suchen Nehmen Sie Welsschreck in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und Administratoren, Supermoderatoren und Moderatoren von Wallerforum.com distanzieren sich hiermit ausdrücklich durch den von Welsschreck am 16.05.2018 um 21:47 verfassten Beitrag.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung
Daniel Reder Daniel Reder ist männlich
Tripel-As


images/avatars/avatar-8096.jpg

Dabei seit: 20.12.2008
Beiträge: 241
Richtiger Name: Daniel
Herkunft: Österreich

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Michael,

also zuerst muss ich mal feststellen, dass du ein cooles Gewässer hast. Ich hab sehr viele kleine Gewässer geangelt, aber dagegen waren meine ja richtige Ströme. Für mich waren 20-30m breite Gewässer schon klein Augenzwinkern

Also mein Ziel ist es immer einen Selbsthakeffekt zu erzielen, egal wie Reißleine, Circle usw. Das würde ich an deiner Stelle auch versuchen. So jetzt habe ich mit Laufblei an kleinen Flüssen keine ahnung... Da muss sich jemand anders finden, der dazu etwas sagt.

Zu den Steinen: Da würde ich mir an deiner Stelle keine Gedanken machen. Die Steinart und Form macht exakt keinen Unterschied, auch wenn es gerne behauptet wird. Solange du ihn binden kannst, ist der Stein ok. Vom Gewicht das übliche... um die 1,5kg.

Die Vorfachlänge ist an sich ok, ob sie entscheidend war für den Fehlbiss? Glaub nicht. Die Hakengröße ist schwer zu beurteilen, da jeder 2/0 anders aussieht...

Gerade bei Hochwasser würde ich versuche, meinen Köder auf der anderen Seite anzubinden. Ich glaube auch, dass angebundene Köder an solchen kleinen meist flachen Gewässer besser funktionieren. In deine Fall bei Hochwasser, umgehst du zumindest den Dreck.

LG Daniel

__________________
www.wallersafari.net
17.05.2018 07:04 Daniel Reder ist offline E-Mail an Daniel Reder senden Homepage von Daniel Reder Beiträge von Daniel Reder suchen Nehmen Sie Daniel Reder in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und Administratoren, Supermoderatoren und Moderatoren von Wallerforum.com distanzieren sich hiermit ausdrücklich durch den von Daniel Reder am 17.05.2018 um 07:04 verfassten Beitrag.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung
jCR
Doppel-As


images/avatars/avatar-7968.jpg

Dabei seit: 11.02.2017
Beiträge: 129

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ein 120gr Blei nutze ich zum Karpfen angeln, geh ruhig mal bis 200gr hoch. Solltest du nicht brachial weit werfen wollen, ist das kein Problem. Lass das Blei frei laufen und stoppe es nach ca 30cm auf der Hauptschnur(gimmistopper sollte reichen). Dann würde ich die bremse niemals zu ballern, wenn der Fisch ins gestoppte Blei läuft sollte das "reichen".
Über die Vorfach Länge könnte man streiten, du bekommst aber Bisse... Von daher erst einmal weiter so.
Was Haken angeht gilt: hält er im Finger, ist er schon mal nicht stumpf rofl
Je schärfer der Haken, desto besser der hakeffekt.
Wenn du mit der Hakengröße zufrieden bist, variiere mal die anköderweise. Grundsätzlich sollte der Haken Bogen halt finden und die spitze frei arbeiten können.

Wenn du das mit den bissen wiederholt bekommst, hast du in meinen Augen den spannendsten Teil der angelei vor dir. Gedanken machen, nach arbeiten, Erfahrungen sammeln und belohnt werden Daumen hoch
17.05.2018 07:19 jCR ist offline Beiträge von jCR suchen Nehmen Sie jCR in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und Administratoren, Supermoderatoren und Moderatoren von Wallerforum.com distanzieren sich hiermit ausdrücklich durch den von jCR am 17.05.2018 um 07:19 verfassten Beitrag.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung
Daniel Reder Daniel Reder ist männlich
Tripel-As


images/avatars/avatar-8096.jpg

Dabei seit: 20.12.2008
Beiträge: 241
Richtiger Name: Daniel
Herkunft: Österreich

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von jCR
Wenn du das mit den bissen wiederholt bekommst, hast du in meinen Augen den spannendsten Teil der angelei vor dir. Gedanken machen, nach arbeiten, Erfahrungen sammeln und belohnt werden Daumen hoch


Schöner könnte ich es nicht schreibe... Sowas ähnliches hab ich gestern schon geschrieben. Gedanken muss man sich selbst machen und das Problem lösen auch Augenzwinkern

Im Internet kann man sich nur Ideen holen vor Ort umsetzten muss man es selbst.


LG Daniel

__________________
www.wallersafari.net
17.05.2018 08:03 Daniel Reder ist offline E-Mail an Daniel Reder senden Homepage von Daniel Reder Beiträge von Daniel Reder suchen Nehmen Sie Daniel Reder in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und Administratoren, Supermoderatoren und Moderatoren von Wallerforum.com distanzieren sich hiermit ausdrücklich durch den von Daniel Reder am 17.05.2018 um 08:03 verfassten Beitrag.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung
fabian1988 fabian1988 ist männlich
Kaiser




Dabei seit: 27.09.2010
Beiträge: 1.190
Herkunft: Österreich

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich angle auch oft mit durchlaufblei und Circle hooks aber nur mit Wurm. Das funktioniert super. Einfach Rute aufstellen und Bremse nicht all zu fest zu machen und passt.

Gerade bei "Hochwasser" oder Steiger sind die Welse aktiv und das solltest du ausnutzen
17.05.2018 08:06 fabian1988 ist offline E-Mail an fabian1988 senden Beiträge von fabian1988 suchen Nehmen Sie fabian1988 in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und Administratoren, Supermoderatoren und Moderatoren von Wallerforum.com distanzieren sich hiermit ausdrücklich durch den von fabian1988 am 17.05.2018 um 08:06 verfassten Beitrag.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung
Welsschreck Welsschreck ist männlich
Foren As




Dabei seit: 08.02.2017
Beiträge: 98
Richtiger Name: Michael Becker
Herkunft: Langenzenn

Themenstarter Thema begonnen von Welsschreck
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ja, prima, nochmals Danke für eure weiteren Tips! Das Hochwasser ist über Nacht bis jetzt
um insgesamt 80 cm gestiegen und wird wohl noch weiter steigen.
Da werde ich doch mindestens 150gr Bleie einsetzen müssen. Die habe ich mit einer Spezialfarbe in 7 oder 8 Schichten ummantelt.
Bis jetzt habe ich ohne Stopper geangelt, da ich nicht wußte, welcher sich für geflochtene Schnur am besten eignet.
Jetzt muß ich erstmal schauen, ob ich noch gut ans Gewässer komme oder die umgebende Wiesen im Begriff stehen, überschwemmt zu werden.
In unseren Flußstrecken gibt es noch so einige Hotspots (Schwemmholzansammlungen, ins Wasser gestürzte Bäume) wo es sich auch lohnen könnte, dort erfolgreich auf Welse zu angeln.

Stimmt das eigentlich, das der Waller keine großen Strecken zur Nahrungssuche zurücklegt und nur
in der näheren Umgebung seines Unterstandes auf Beutezug geht?
17.05.2018 08:28 Welsschreck ist offline E-Mail an Welsschreck senden Beiträge von Welsschreck suchen Nehmen Sie Welsschreck in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und Administratoren, Supermoderatoren und Moderatoren von Wallerforum.com distanzieren sich hiermit ausdrücklich durch den von Welsschreck am 17.05.2018 um 08:28 verfassten Beitrag.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung
Steveman Steveman ist männlich
Tripel-As


images/avatars/avatar-8182.jpg

Dabei seit: 11.01.2018
Beiträge: 205
Richtiger Name: Stefan L
Herkunft: Deutschland / Bayern

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wie Fabian schon geschrieben hat, werden Welse, bei steigendem Wasser, oft aktiv.
Und in dieser Phase sollte man selber evtl auch aktiv werden.
Vielleicht mal über eine Runde Spinnfischen nachdenken.
Mit ganz flach laufenden Ködern.
Und keine Bedenken gegenüber flachem Wasser. Ich könnte schon 2m+ Fische im 50cm tiefen Wasser überlisten.
Wenn du schreibst dass an deinem Hausgewässer der Pegel um 80cm gestiegen ist, würde ich gezielt überschwemmte Flachwasserbereiche aufsuchen. Hier sammelt sich oft Futterfisch und der Waller zieht nach. Damit gehe ich auch kurz auf deine Frage ein, ob der Waller standorttreu ist und nur im näheren Dunstkreis seines Unterstandes frisst. Also ich denke das gerade größere Waller standorttreu sind, aber jagen tun sie dort wo es Futter gibt. Und das ist meist nicht direkt um den Unterstand herum. Also den Köderfischen hinterher.
Es muss aber nicht unbedingt mit der Spinnrute losgezogen werden. Will nur sagen, das jetzt der Waller warscheinlich seine üblichen Standplätze zum Rauben verlässt, und in die Überschwemmungsgebiete zieht um zu jagen.
In dieser Zeit würde ich auch von der Grundbleimontage zum Anbinden wechseln. Alleine schon um dem Dreck im Wasser aus dem Weg zu gehen.
Und im flachen Wasser lässt sich der Köder oder der Stock an dem Angebunden wird auch ohne Boot, also "zu Fuß" ausbringen.

__________________
--"Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten"--
( Albert Einstein )

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von Steveman: 17.05.2018 09:16.

17.05.2018 09:06 Steveman ist offline E-Mail an Steveman senden Beiträge von Steveman suchen Nehmen Sie Steveman in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und Administratoren, Supermoderatoren und Moderatoren von Wallerforum.com distanzieren sich hiermit ausdrücklich durch den von Steveman am 17.05.2018 um 09:06 verfassten Beitrag.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung
fabian1988 fabian1988 ist männlich
Kaiser




Dabei seit: 27.09.2010
Beiträge: 1.190
Herkunft: Österreich

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wenn die Wiesen unter Wasser stehen gibt es nix besseres. Die Kleinfische ziehn dort rein um Würmer, Schnecken und Käfer zu fressen. Und wer Wels zieht dann hinterher.

Einfach an der Kante zur Wiese oder direkt in die Wiese mit Stockmontage angeln. Gerade bei Hochwasser gehen auch Würmer gut da sie dann überall im Wasser sind
17.05.2018 09:47 fabian1988 ist offline E-Mail an fabian1988 senden Beiträge von fabian1988 suchen Nehmen Sie fabian1988 in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und Administratoren, Supermoderatoren und Moderatoren von Wallerforum.com distanzieren sich hiermit ausdrücklich durch den von fabian1988 am 17.05.2018 um 09:47 verfassten Beitrag.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung
Welsschreck Welsschreck ist männlich
Foren As




Dabei seit: 08.02.2017
Beiträge: 98
Richtiger Name: Michael Becker
Herkunft: Langenzenn

Themenstarter Thema begonnen von Welsschreck
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Also die Wiesen sind und werden nicht überschwemmt! Nur die Steilufer mit den großen Brennesselfeldern. Habe mir jetzt zwei BISSOX-BIẞANZEIGER bestellt, kommen leider erst nach Pfingsten.

Übrigens: Wo ich den Welsbiß hatte, war das Wetter Gewittrig, der Biß kam gegen 20.35, dabei blieb es.
Auf der anderen Rute bissen noch 3 schöne Aale zum Räuchern und eine 41er Bachforelle auf Köfi.
Hoffentlich schlägt dem Wels die momentane Wassertemperaturveränderung nicht zu sehr auf den Appetit....

Einen Vorteil hat das Hochwasser jedenfalls: So kann ich einen gehakten Wels wesentlich einfacher mit dem Wallergriff landen als bei Normalwasserstand, wo ich erstmal ein Steilufer überwinden muß...
Ein kleinerer Wels bis 1,20m lässt sich gerade noch keschern, aber größer kommt nur der Griff in Frage.
17.05.2018 12:18 Welsschreck ist offline E-Mail an Welsschreck senden Beiträge von Welsschreck suchen Nehmen Sie Welsschreck in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und Administratoren, Supermoderatoren und Moderatoren von Wallerforum.com distanzieren sich hiermit ausdrücklich durch den von Welsschreck am 17.05.2018 um 12:18 verfassten Beitrag.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung
fabian1988 fabian1988 ist männlich
Kaiser




Dabei seit: 27.09.2010
Beiträge: 1.190
Herkunft: Österreich

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wetterveränderungen können gut oder schlecht sein. Hatte schon wahre Sternstunden dabei oder Tage lang keinen Biss. Aber rechne immer damit dass du schneider heim gehen kannst beim Wels. So verlierst du nicht die Lust daran. Es ist halt kein Köfi stippen.

PS: was erwartest du dir von solchen Bissanzeiger??

Rute aufstellen, Bremse richtig einstellen und gut ist. So hast weniger Schnur im Wasser wo sich Dreck verfangen kann.

Wie heißt es so schön: keep it simple; Glockerl drauf und es passt.

Und da du dir noch recht unsicher bist, lies mal bissl in der SuFu, da wird schon sehr viel erklärt
17.05.2018 12:38 fabian1988 ist offline E-Mail an fabian1988 senden Beiträge von fabian1988 suchen Nehmen Sie fabian1988 in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und Administratoren, Supermoderatoren und Moderatoren von Wallerforum.com distanzieren sich hiermit ausdrücklich durch den von fabian1988 am 17.05.2018 um 12:38 verfassten Beitrag.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung
Steveman Steveman ist männlich
Tripel-As


images/avatars/avatar-8182.jpg

Dabei seit: 11.01.2018
Beiträge: 205
Richtiger Name: Stefan L
Herkunft: Deutschland / Bayern

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Nachdem in deinem Gewässer anscheinend eine bunte Vielfalt an Raubfischen vorkommt, hätte ich mal eine ziemlich direkte Zwischenfrage.

Woher weißt du so genau, dass der Fehlbiss den du hattest, von einem Waller stammt???

Weil ein 15cm Köder ist auch für Hecht, Zander, Aal und große Forellen, die ja anscheinend in deinem Hausgewässer vorkommen, kein Problem.

__________________
--"Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten"--
( Albert Einstein )

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Steveman: 17.05.2018 13:32.

17.05.2018 13:29 Steveman ist offline E-Mail an Steveman senden Beiträge von Steveman suchen Nehmen Sie Steveman in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und Administratoren, Supermoderatoren und Moderatoren von Wallerforum.com distanzieren sich hiermit ausdrücklich durch den von Steveman am 17.05.2018 um 13:29 verfassten Beitrag.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung
Daniel Reder Daniel Reder ist männlich
Tripel-As


images/avatars/avatar-8096.jpg

Dabei seit: 20.12.2008
Beiträge: 241
Richtiger Name: Daniel
Herkunft: Österreich

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Welsschreck
Also die Wiesen sind und werden nicht überschwemmt! Nur die Steilufer mit den großen Brennesselfeldern.


Hört sich so an als hättest reisende Strömung bei Hochwasser, wenn es keine Überschwemmungsgebiete gibt

LG Daniel

__________________
www.wallersafari.net
17.05.2018 15:35 Daniel Reder ist offline E-Mail an Daniel Reder senden Homepage von Daniel Reder Beiträge von Daniel Reder suchen Nehmen Sie Daniel Reder in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und Administratoren, Supermoderatoren und Moderatoren von Wallerforum.com distanzieren sich hiermit ausdrücklich durch den von Daniel Reder am 17.05.2018 um 15:35 verfassten Beitrag.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung
Welsschreck Welsschreck ist männlich
Foren As




Dabei seit: 08.02.2017
Beiträge: 98
Richtiger Name: Michael Becker
Herkunft: Langenzenn

Themenstarter Thema begonnen von Welsschreck
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ein Wallerbiß war das bestimmt, weil Aale und Forellen in diesem Flußabschnitt ein eher vorsichtiges Beißverhalten haben, ebenfalls der Zander. Bestimmte Aale klauen mir den aufgezogenen Köfi, ohne
selbst dabei hängengzubleiben, wenn man zulange mit dem Anhieb wartet.
Wie die das machen, ist und bleibt mir ein Rätsel....
Jedenfalls bekam ich meine Köfis nach so einer Aal Attacke ohne Kopf oder zerquetscht wieder.

Als es auf den Riesengründling biß, kam dieser schon recht brutal daher! War auf jeden Fall kein Aal, Hecht oder Zander, da ich den Köfi intakt wiederbekam, ohne mit irgendwelchen Bißspuren von spitzen Zähnen, lediglich der Bauch war aufgeplatzt.

Den wird ein Wels mal kurz eingesaugt haben, eine Körperdrehung gemacht und ihn wieder ausgespuckt haben...
Den kriege ich aber noch, genauso wie den Aal, der mir die zwei Köfis geklaut hat...

Zur Zeit hat der Fluß eine recht starke Strömung, da ja noch viel Wasser abfließen muß. Vielleicht gibt es Grundwasserquellen im Grund, weil die Zenn zwei Höhenzüge Entwässert. Auch kommt über Entwässerungsgräben aus den umliegenden Wiesen noch einiges an Wasser hinzu.

Ich denke aber, das die Strömung in Grundnähe an tieferen Stellen viel langsamer ist, als im Oberflächenbereich.
Wegen dem Spinnfischen auf Wels: Was für Köder könnt ihr mir empfehlen, bestimmt kommen fast nur Weichgummiprodukte infrage, wie große Fische, Twister, Tintenfischimitationen oder flach laufende Wobbler...
Jedenfalls sinkt der Wasserstand langsam wieder... War heute am Gewässer und habe an meinen Hotspots geschaut, ob sich irgendetwas verändert hat. Dabei konnte ich mal wieder 2 kleine Posen zum Köfiangeln bergen.

Dabei habe ich mich etwas an Brennnesseln genesselt. Als beste "erste Hilfe" habe ich Blätter von Spitzwegerich zerkaut und diese dann auf die vernesselten Stellen gerieben. Im Nu waren die Hautreizungen nicht mehr spürbar!

Tja, ob es auch etwas pflanzliches gibt, um einen Wels anzulocken? Vielleicht Knoblaucharoma, womit
man Würmer und Köfis aromatisieren kann?
17.05.2018 22:13 Welsschreck ist offline E-Mail an Welsschreck senden Beiträge von Welsschreck suchen Nehmen Sie Welsschreck in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und Administratoren, Supermoderatoren und Moderatoren von Wallerforum.com distanzieren sich hiermit ausdrücklich durch den von Welsschreck am 17.05.2018 um 22:13 verfassten Beitrag.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung
fabian1988 fabian1988 ist männlich
Kaiser




Dabei seit: 27.09.2010
Beiträge: 1.190
Herkunft: Österreich

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

ich halte von dem ganzen Schnick Schnack garnix bzgl Knoblauch Aroma etc.
Die Würmer oder Köderfische die der Wels frisst, haben ja auch kein Knoblaucharoma und trotzdem werden diese gefressen.

Ich habe gemerkt, entweder laufen sie oder eben nicht. Da gibt es nicht viel dazwischen vorallem wenn man nur paar Stunden am Wasser ist.

Wenn das Wasser jetzt noch trüb ist, solltest du es aufjedenfall nochmals versuchen, das sind die Topzeiten im Fluss.

Und konzentriere dich nicht nur auf diese eine Stelle.
Gibt sicher noch mehrere Spots und gerade je nach Wasserstand verändern sich diese. Stellen die bei Normalwasser mist sind, sind dann bei Hochasser top und umgekehrt. Jetzt gilt es kleine Buchten zu finden oder hinter umgefallenen Bäumen zu angeln.
Der Wels ist auch nur ein Räuber der mit möglichst wenig Aufwand viel Futter haben möchte. Da musst du dich etwas an den Köderfischen oriendieren. Die meiden die harte Strömung und suchenSchutz. Und dort wirst du dann auch den Räuber finden.

Bzgl spinnfischen; da sind keine Grenzen gesetzt. Da kannst du echt alles verwenden das einen Wels stand hält. Ich bevorzuge hierfür kleinere Gufis bis 15cm. Aber jeder hat andere Vorlieben.

Das WIchtigste ist einfah das Gewässer lesen zu lernen und zu wissen wann welche Montage Sinn macht und dann sollte es auch mit dem Erfolg klappen

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von fabian1988: 18.05.2018 07:20.

18.05.2018 07:20 fabian1988 ist offline E-Mail an fabian1988 senden Beiträge von fabian1988 suchen Nehmen Sie fabian1988 in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und Administratoren, Supermoderatoren und Moderatoren von Wallerforum.com distanzieren sich hiermit ausdrücklich durch den von fabian1988 am 18.05.2018 um 07:20 verfassten Beitrag.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung
Welsschreck Welsschreck ist männlich
Foren As




Dabei seit: 08.02.2017
Beiträge: 98
Richtiger Name: Michael Becker
Herkunft: Langenzenn

Themenstarter Thema begonnen von Welsschreck
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Gehe jetzt jeden Abend für einige Stunden an meine Hotspots. Ich bin mir sicher, das ich bis spät.
nächste Woche Di eine Erfolgsmeldung für euch habe!
Mit den Top-Spots verhält es sich aber so: Der eine ist NUR von der einen Seite befischbar, der andere nur
von der anderen Seite.
Dazwischen gibt es auf viele km keine Brücken. Insgesamt werde ich die 3 besten Spots beansitzangeln,
die unsere Flußstrecken zu bieten haben....
18.05.2018 14:06 Welsschreck ist offline E-Mail an Welsschreck senden Beiträge von Welsschreck suchen Nehmen Sie Welsschreck in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und Administratoren, Supermoderatoren und Moderatoren von Wallerforum.com distanzieren sich hiermit ausdrücklich durch den von Welsschreck am 18.05.2018 um 14:06 verfassten Beitrag.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung
Steveman Steveman ist männlich
Tripel-As


images/avatars/avatar-8182.jpg

Dabei seit: 11.01.2018
Beiträge: 205
Richtiger Name: Stefan L
Herkunft: Deutschland / Bayern

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Na dann wünsche ich dir schonmal ein dickes Petri,
und halte uns auf dem laufenden.

Gruß, Stefan.

__________________
--"Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten"--
( Albert Einstein )
18.05.2018 16:41 Steveman ist offline E-Mail an Steveman senden Beiträge von Steveman suchen Nehmen Sie Steveman in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und Administratoren, Supermoderatoren und Moderatoren von Wallerforum.com distanzieren sich hiermit ausdrücklich durch den von Steveman am 18.05.2018 um 16:41 verfassten Beitrag.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung
jCR
Doppel-As


images/avatars/avatar-7968.jpg

Dabei seit: 11.02.2017
Beiträge: 129

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hinterfrage mal ob nur du die spots als Hotspot identifiziert hast, oder ob es offensichtlich ist. Angeldruck ist ein Faktor, mit dem man sich mehr und mehr auseinander setzen sollte Daumen hoch
19.05.2018 00:03 jCR ist offline Beiträge von jCR suchen Nehmen Sie jCR in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und Administratoren, Supermoderatoren und Moderatoren von Wallerforum.com distanzieren sich hiermit ausdrücklich durch den von jCR am 19.05.2018 um 00:03 verfassten Beitrag.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung
Seiten (2): [1] 2 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Zum Portalforum Antwort erstellen
Wallerforum ...Das Diskussionsboard » Ecke für Wallerneulinge » Allgemeine Fragen » Wieviel Schnur zwischen Rute und Rolle?

Impressum

Datenschutzerklärung (DSGVO)

Forensoftware: Burning Board 2.3.6 pl2, entwickelt von WoltLab GmbH