Wallerforum ...Das Diskussionsboard
Der Versicherungsspezialist für Wassersport - Roland Petri Urlaub nach Mass - Mequinenza Spanien Geoff Anderson Funktionsbekleidung - Pijawetz Distributor Angelgerätegroßhandel AHF-Leitner
Gigafish.de - Angelschnüre echt stark Angelzentrale Herrieden - Ihr Anglertreffpunkt Fishstone - 100% bleifrei und nachhaltig angeln Blutegel-Shop.de - Lebendköder und Futtertiere
Waller Fishing Tours - Ihr Onlineshop für Humminbird Echolote, Minn Kota Elektromotoren, Cannon Downrigger und anderem Zubehör Wallerwelt.com - Ihr Bootsverleih & Guiding-Service am Po Zeck-Fishing.com Angelcenter Passau - Passaus größtes Fachgeschäft für Angelbedarf
Bannerfarm - Banner für Verlinkung Boardregeln Unsere Partnerboards im World Wide Web Linkliste und Topliste Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Galerie Suche Häufig gestellte Fragen Board-Chat Kleinanzeigen Suche/Biete Berichte, Interviews, Bauanleitungen, Campvorstellungen Zur Startseite Unsere Werbepartner Zum Portalforum
Wallerforum ...Das Diskussionsboard » Ecke für Wallerneulinge » Die Köderpalette auch Kunstköder » Wie fange ich am besten an » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Zum Portalforum Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Wie fange ich am besten an
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
k.lecherbauer@gmx.de k.lecherbauer@gmx.de ist männlich
Grünschnabel




Dabei seit: 20.12.2023
Beiträge: 3
Richtiger Name: Korbinian
Herkunft: München

Wie fange ich am besten an Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo meine lieben Anglerkollegen,

ich überlege mir vom Karpfenangeln zum Wallerangeln zu wechseln, da ja der Karpfen ein Fisch ist der viel Zeit braucht, wenn man es gut machen will.

Jetzt ist meine erste Frage:

Was ist fängiger Köderfisch oder Boilies/Pellets?

Denn ich habe vor mir eine gscheide neue Route auf Waller zu fangen.

Entweder in der Kombination (Boilles/Pellets) wo gerne ein schöner Waller oder Karpfen beißen soll

oder die Kombination (Köderfisch) wo ein schöner Waller oder Hecht beißen soll

Was ist besser?
Was sind eure Erfahrungen?

Da ich ein fauler Angler bin möchte ich mit einem System das ganze Jahr angeln und meine Montage immer gleich lassen


Bisher habe ich immer an meinem Vereinssee geangelt und kenne den Karpfenbestand ziemlich gut.
Vom Wallerbestand habe ich noch keine Ahnung.

Gibt es denn einen Wallerbestand an jedem Baggersee?

__________________
Das Sechzgerstadion ist Jesus
20.12.2023 16:49 k.lecherbauer@gmx.de ist offline E-Mail an k.lecherbauer@gmx.de senden Beiträge von k.lecherbauer@gmx.de suchen Nehmen Sie k.lecherbauer@gmx.de in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und Administratoren, Supermoderatoren und Moderatoren von Wallerforum.com distanzieren sich hiermit ausdrücklich durch den von k.lecherbauer@gmx.de am 20.12.2023 um 16:49 verfassten Beitrag.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung
Hirschn Hirschn ist männlich
Mitglied


images/avatars/avatar-4892.jpg

Dabei seit: 12.01.2011
Beiträge: 30
Richtiger Name: Christian
Herkunft: Greding

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Servus

also ich behaupte mal dass der Karpfen der "einfachere" der beiden Fischarten ist.
Das erfolgreiche Wallerfischen ist zumindest bei mir wesentlich zeitaufwendiger als das Karpfenfischen - was aber u.a. an der Bestandsdichte liegt.
Das effektivere Angeln ist bei uns definitiv das gezielte Angeln mit Köfi, Wurm, Tintenfisch.
Beim Pelletangeln kommt zu viel Beifang.
Die meisten Waller beissen hier gleich beim ersten Ansitz auf Pellets, dann wirds immer schlechter und es beissen immer mehr Karpfen.

Die Kombination Waller/Karpfen oder Waller/Hecht ist schwierig:
Du solltest dein Tackle auf den Waller ausrichten - d.h. nicht mit Karpfen- oder Hechtgerät angeln.

Beisst dann "Beifang" (Karpfen oder Hecht) machts recht wenig Spaß am Wallergerät.

Also: Entweder ganz oder gar nicht gezielt auf Waller.

Ein System das ganze Jahr hindurch wird wohl nur beim Pelletfischen möglich sein.

ABER: Erkundige dich erst mal ob denn überhaupt ein Wallerbestand vorhanden ist!
MEistens werden die Schleimer ja mal beim Boiliefischen als Beifang gefangen.....

__________________
Nur wer angeln geht fängt Fische!
20.12.2023 17:28 Hirschn ist offline E-Mail an Hirschn senden Beiträge von Hirschn suchen Nehmen Sie Hirschn in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und Administratoren, Supermoderatoren und Moderatoren von Wallerforum.com distanzieren sich hiermit ausdrücklich durch den von Hirschn am 20.12.2023 um 17:28 verfassten Beitrag.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung
fabian1988 fabian1988 ist männlich
Kaiser




Dabei seit: 27.09.2010
Beiträge: 1.329
Herkunft: Österreich

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Oje, wenn das Karpfen angeln schon zu Zeitaufwendig ist, dann investiere das Geld lieber nicht in Wallerausrüstung.
Karpfen angeln ist zumindest bei uns an den Gewässern (Flüsse) um einiges einfacher. Auch im Ausland (Po, Ebro) war das der Fall.

So nebenbei wird es meistens nichts werden. Gerade die Welsangelei ist sehr spannend und herausfordernd da man viele Möglichkeiten hat mit Ansitzen, spinnen oder auch klopfen. Das ist ein besonderer Reiz und wenn du mal einen guten Fisch gefangen hast, kommst meistens nicht mehr los davon.
21.12.2023 08:26 fabian1988 ist offline E-Mail an fabian1988 senden Beiträge von fabian1988 suchen Nehmen Sie fabian1988 in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und Administratoren, Supermoderatoren und Moderatoren von Wallerforum.com distanzieren sich hiermit ausdrücklich durch den von fabian1988 am 21.12.2023 um 08:26 verfassten Beitrag.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung
JKc
Routinier




Dabei seit: 04.06.2012
Beiträge: 457
Herkunft: NRW

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Moin, ich stimme den beiden da vollkommen zu, Karpfenangeln ist wesentlich einfacher/ führt schneller zum Fangerfolg.
Das einzige was ich am Welsansitzangeln gegenüber dem Karpfenangeln wirklich wertschätze ist, dass Du nicht vorfüttern brauchst, die Zeit sparen kannst und damit auch wesentlich flexibler in der Spotwahl bist.
Schon allein deswegen würd ich nicht auf die Idee kommen mit Pellets gezielt Welse fangen zu wollen.
Alles andere ist beim Welsansitz wesentlich zeitaufwändiger, angefangen vom Köder organisieren, lokalisieren der Fische über das ausbringen der Ruten bis hin zum warten auf den Biss.

Grüße

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von JKc: 21.12.2023 09:44.

21.12.2023 09:22 JKc ist online E-Mail an JKc senden Beiträge von JKc suchen Nehmen Sie JKc in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und Administratoren, Supermoderatoren und Moderatoren von Wallerforum.com distanzieren sich hiermit ausdrücklich durch den von JKc am 21.12.2023 um 09:22 verfassten Beitrag.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung
Kugelroller Kugelroller ist männlich
Routinier




Dabei seit: 18.03.2007
Beiträge: 308
Herkunft: Rhein-Main-Gebiet

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wenn du eher der gemütliche Angler bist, dann versuch die Variante mit den Boilies/Pellets.

"Richtiges" Welsangeln via Abspannen etc, scheint dann nichts für dich zu sein nachdenklich
21.12.2023 11:25 Kugelroller ist offline E-Mail an Kugelroller senden Beiträge von Kugelroller suchen Nehmen Sie Kugelroller in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und Administratoren, Supermoderatoren und Moderatoren von Wallerforum.com distanzieren sich hiermit ausdrücklich durch den von Kugelroller am 21.12.2023 um 11:25 verfassten Beitrag.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung
Walex Walex ist männlich
Routinier


images/avatars/avatar-8644.jpeg

Dabei seit: 17.01.2021
Beiträge: 268
Richtiger Name: Alexander
Herkunft: Ludwigshafen/Rh

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich denke du stellst dir das zu einfach vor.
Es ist um ein vielfaches einfacher Karpfen zu fangen als Welse!
Meiner Erfahrung nach, bringt das Spinnfischen den schnellsten Erfolg, auch wenn mir jetzt viele hier wiedersprechen werden, wenn ich schon viel Zeit investieren muss, dann aktiv.
Ich habe meinen ganzen Stellfisch Kram verkauft und bin weitaus erfolgreicher( bei weniger Zeitaufwand) beim Spinnfischen, auch die Fischgröße ist im Durchschnitt wesentlich größer.
Eines sei noch gesagt, mach es gleich richtig oder lass es sein.

__________________
ALEX
21.12.2023 19:30 Walex ist offline E-Mail an Walex senden Beiträge von Walex suchen Nehmen Sie Walex in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und Administratoren, Supermoderatoren und Moderatoren von Wallerforum.com distanzieren sich hiermit ausdrücklich durch den von Walex am 21.12.2023 um 19:30 verfassten Beitrag.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung
Wels- Jo Wels- Jo ist männlich
Tripel-As


images/avatars/avatar-2987.jpg

Dabei seit: 07.04.2008
Beiträge: 158
Herkunft: BW

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Walex

Eines sei noch gesagt, mach es gleich richtig oder lass es sein.


Wie immer klare Worte Augenzwinkern

Vg Jo
22.12.2023 07:06 Wels- Jo ist offline E-Mail an Wels- Jo senden Beiträge von Wels- Jo suchen Nehmen Sie Wels- Jo in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und Administratoren, Supermoderatoren und Moderatoren von Wallerforum.com distanzieren sich hiermit ausdrücklich durch den von Wels- Jo am 22.12.2023 um 07:06 verfassten Beitrag.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung
Lahnfischer78
Mitglied




Dabei seit: 25.08.2021
Beiträge: 37

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Wels- Jo
Zitat:
Original von Walex

Eines sei noch gesagt, mach es gleich richtig oder lass es sein.


Wie immer klare Worte Augenzwinkern

Vg Jo



Kann ich nur bestätigen
22.12.2023 08:41 Lahnfischer78 ist offline E-Mail an Lahnfischer78 senden Beiträge von Lahnfischer78 suchen Nehmen Sie Lahnfischer78 in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und Administratoren, Supermoderatoren und Moderatoren von Wallerforum.com distanzieren sich hiermit ausdrücklich durch den von Lahnfischer78 am 22.12.2023 um 08:41 verfassten Beitrag.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung
Lahnfischer78
Mitglied




Dabei seit: 25.08.2021
Beiträge: 37

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Grüss dich,

also ich muß folgendes sagen.
Ich habe hier um Hilfe gebeten um mir Ansitzruten zu bestellen etc....
Also alter Karpfenangler fische ich mitlerweile so:

Nachts auf Karpfen (freue mich auf Beifänge von Waller)
Tagsüber bis Abends immer mal wieder Spinnfischen auf Waller

Das deckt eigentlich einiges ab und ich freue mich auf einen Einschlag auf der Spinnrute.
Falls du eine Penn Conflict brauchst , melde dich gerne
22.12.2023 08:46 Lahnfischer78 ist offline E-Mail an Lahnfischer78 senden Beiträge von Lahnfischer78 suchen Nehmen Sie Lahnfischer78 in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und Administratoren, Supermoderatoren und Moderatoren von Wallerforum.com distanzieren sich hiermit ausdrücklich durch den von Lahnfischer78 am 22.12.2023 um 08:46 verfassten Beitrag.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung
Steveman Steveman ist männlich
Haudegen


images/avatars/avatar-8182.jpg

Dabei seit: 11.01.2018
Beiträge: 534
Richtiger Name: Stefan L
Herkunft: Deutschland / Bayern

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Servus.

Grundsätzlich denke ich auch, dass wenn auf Wels gefischt wird, man es "richtig" machen sollte.
Das heißt aber nicht, das sich Karpfenfischen und Wallerfischen nicht zusammen geht.
Nur weil nicht auf übliche oder konventionelle Weise auf Wels geangelt wird, sprich Wurm oder Köfi als Köder, U-posen Vorfach, Steinmontage und ausbringen der Montage mit dem Boot ect...., lassen sich das Wallerangeln und das Karpfenfischen recht gut miteinander vereinen.
Wichtig ist da nur das Equipment das schwerer ausfallen muss, also stabile Kleinteile wie Haken Wirbel usw, und auch das Tackle wie Rute, Rolle, Schnur muss auf Waller ausgelegt sein.
Das damit ein Drill eines 3Pfund Karpfen nur wenig Spaß macht und einem durch das straffe Gerät evtl auch der ein oder andere Karpfen im Drill ausschlitzt und verloren geht muss man halt in Kauf nehmen.
Aber ansonsten habe ich meinerseits absolut keine Einwände, was vielen eingefleischten Walleranglern jetzt sicher sauer aufstöst.

Bei mir im Verein kenne ich auch eine kleine Anzahl von Leuten die das machen.
Also eher kurze, min 3,5lbs Karpfenruten zwischen 9ft und 11ft, oder eben leichtere Wallerruten die eine parabolische Aktion haben, große, stabile Rollen und gefischt wird mit 20-25mn Hailbutt-Pellets oder Boilies mit viel Blut, - und Proteinantei. Wenns so gezielt auf Waller gehen soll dann auch als Kette mit 3-4 Pellets oder Boilies. Obwohl ein einzelner Boilie/Pellet anscheinend immer die bessere Wahl ist, weil der anscheinend lieber genommen wird als ne Kette, auch von größeren Welsen. Hat man halt mehr Karpfen-"Beifang".
Wie beim Karpfenangeln auch, muss halt gefüttert werden um die Waller an den Köder zu gewöhnen und zu konditionieren.

Als Hauptschnur wird bei uns eher Mono, zwischen 040mm und 0,50mm verwendet, weil dann das ausschlitzen der Karpfen etwas reduziert wird. Vorfach wiederum Geflochten.
Gefischt wird auf Grund, mit Blei, wie auf Karpfen auch. Wenn Selbsthakmontage dann das Blei etwas schwerer wählen, ab 150g besser 250g, was bei ner 0,50er Mono auch bessere Wurfweiten bringt.
Einige Fischen auch Durchlaufmontage, mit aufgestellten Ruten. Da hakt sich der Fisch dann wenn er in die Rute prellt.
Schnüre absenken bringt anscheinend mehr Bisse.

Das alles sind aber nur Infos von meinen Vereinsgewässern, also alles Seen zwischen 12 und 35 Hektar.
Kaum Hindernisse im Wasser und nur moderater Bewuchs durch Wasserpflanzen.
Und allgemein nicht falsch verstehen, wenn ich von leichtere Gerät spreche! Auch damit MUSS es möglich sein einen 2+ Waller sicher zum Landgang zu überreden. Also keine Kompromisse!


Sodala, das wars von mir.
Gruß, Stefan.

__________________
--"Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten"--
( Albert Einstein )

Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert, zum letzten Mal von Steveman: 22.12.2023 14:07.

22.12.2023 13:29 Steveman ist offline E-Mail an Steveman senden Beiträge von Steveman suchen Nehmen Sie Steveman in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und Administratoren, Supermoderatoren und Moderatoren von Wallerforum.com distanzieren sich hiermit ausdrücklich durch den von Steveman am 22.12.2023 um 13:29 verfassten Beitrag.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung
Allround-Angler Allround-Angler ist männlich
Doppel-As


images/avatars/avatar-7908.jpg

Dabei seit: 08.11.2016
Beiträge: 103
Richtiger Name: Ingo
Herkunft: Baden-Württemberg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ja, Stefan, so sehe ich das auch: Solange keine Hindernisse im Wasser sind, funktioniert so ein Kompromiss.
Baggerseen sind da meistens harmlos.
Im Fluss sieht es meistens anders aus.
22.12.2023 23:03 Allround-Angler ist offline E-Mail an Allround-Angler senden Beiträge von Allround-Angler suchen Nehmen Sie Allround-Angler in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und Administratoren, Supermoderatoren und Moderatoren von Wallerforum.com distanzieren sich hiermit ausdrücklich durch den von Allround-Angler am 22.12.2023 um 23:03 verfassten Beitrag.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung
JeanF JeanF ist männlich
Doppel-As


images/avatars/avatar-8584.jpg

Dabei seit: 09.01.2021
Beiträge: 123
Richtiger Name: Jean

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich oute mich tatsächlich als jemand, für den es einfacher ist Waller zu fangen als vernünftige Karpfen - wenn wir nicht von gut besetzten Seen sprechen.
Während wir am Main teilweise zwei Wochen sitzen um einen Karpfen über 20 Pfund zu fangen, so können wir beim Waller fast jede Nacht zumindest mit einem biss rechnen.
Das "Grundgerüst" ist bei uns relativ ähnlich - Abends ans Wasser fahren, Nacht machen, morgens wieder heim.
Beim Karpfen kommt noch die Fütterei dazu und mehr Gepäck. Noch dazu Beifänge wie Barben, Brassen, Döbel.
Beim Waller werden abends die Ruten gelegt und bleiben dann i.d.R. die Nacht über liegen.

Jetzt kommt das große Aber: Wir wissen, was wir tun. Wenn ich an meine Anfangszeit denke waren das zähe erste zwei Jahre Wallerangeln. Um die 20 Nächte ohne Biss am Anfang.

Aber von nochts kommt nichts und wer sich die Mühe macht ausreichend Zeit und Motivation reinzustecken hat irgendwann genügend Erfahrung.
23.12.2023 11:28 JeanF ist offline E-Mail an JeanF senden Homepage von JeanF Beiträge von JeanF suchen Nehmen Sie JeanF in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und Administratoren, Supermoderatoren und Moderatoren von Wallerforum.com distanzieren sich hiermit ausdrücklich durch den von JeanF am 23.12.2023 um 11:28 verfassten Beitrag.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung
k.lecherbauer@gmx.de k.lecherbauer@gmx.de ist männlich
Grünschnabel




Dabei seit: 20.12.2023
Beiträge: 3
Richtiger Name: Korbinian
Herkunft: München

Themenstarter Thema begonnen von k.lecherbauer@gmx.de
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

als erstes schonmal vielen Dank für die zahlreichen und sehr informativen Antworten.
Was mich ja antreibt, ist ja auch noch ein anderes kleines Problem. Ich habe eine Angelrute (geschenkt vom Nachbarn bekommen) mit der ich mittlerweile immer mit einer Laufbleimontage und Wurm auf Seeforelle angel. Bisher haben "nur" schöne Rotaugen gebissen.

Die zweite Rute habe ich mir selber gekauft (bei der Carpwold Ingolstadt kennt man vllt) unnd habe sie mir bauen lassen auf einen großen Barsch oder mittleren Hecht.
Mein erstes Angeljahr habe ich mit Spinnfischen auf Hecht oder Barsch versucht und leider hat nix gebiissen.

Per Zufalll bin ich dann beim Karpfenangeln gelandet.
Bisher habe ich fast immer mit einem Futterkorb und einem Boilie auf Karpfen geangelt. Was relativ gut läuft.
Mein schwerster Karpfen war 6,5 kg schwer.
Ich weiß halt wenn mal ein richtig schwerer mit knapp 15 kg dann hält es wahrscheinlich meine Angelrute nicht aus.

Deshalb überlege ich es für nächstes Jahr umzubauen und da bin auf den Waller gekommen er ist ja bekanntermaßen der größte Raubfisch.

Auf Spinnfischen hab ich keine Lust mehr, war ja schon ein Jahr erfolglos unterwegs.

In Bayern darf man ja leider nur 2 Ruten hernehmen.

Eigentlich find ich auf Karpfenangeln schon cool und hab ja das Problem, das meine Angel zu schwach ist für schwere Karpfen.

Deswegen find ich die Kombi auf Waller und Karpfen schon cool beide Fische find ich cool.
Catch und Release betreibe ich eher nicht, außer es beißt mal ein schöner Ausnahmefisch.

Wenn ich dann irgendwann mal als Anfänger ein Waller fange dann braucht er ja gar nicht größer als ein Meter sein. Das reicht mir völlig.

Ich bin ja Vereinsangler, die nächste Jahreshauptversammlung ist ja bald und da werd ich mich erkundigen wie der Wallerbestand ist.

Wenn der gut ist erkundige ich mich bei der Carpworld Ingolstadt was die mir für eine neue Rute empfehlen würden. Die verkaufen ja auch klassisch auf Waller.

Was meint ihr so zu meinen Plan?

__________________
Das Sechzgerstadion ist Jesus
23.12.2023 12:49 k.lecherbauer@gmx.de ist offline E-Mail an k.lecherbauer@gmx.de senden Beiträge von k.lecherbauer@gmx.de suchen Nehmen Sie k.lecherbauer@gmx.de in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und Administratoren, Supermoderatoren und Moderatoren von Wallerforum.com distanzieren sich hiermit ausdrücklich durch den von k.lecherbauer@gmx.de am 23.12.2023 um 12:49 verfassten Beitrag.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung
Baitcaster Baitcaster ist männlich
Routinier


images/avatars/avatar-4051.jpg

Dabei seit: 19.09.2005
Beiträge: 333
Herkunft: Beuel

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hi,

also aus deinem letzten Beitrag lese ich heraus, dass du anglerisch noch nicht so viel Erfahrung hast, ist nur eine Feststellung, keine Kritik.

Ich persönlich sehe keine Möglichkeit, mit einer Montage auf Karpfen und Wels gleichermaßen zu angeln. Davon abgesehen würe ich auch beim Karpfenangeln mein Gerät immer so auslegen, dass ich auch einen Kapitalen sicher drillen und landen kann, klar macht ein 4 Pfünder dann keinen großen Spaß am Gerät, aber für einen Dicken sind dann genug Reserven da.

Und die Idee "braucht nicht größer als ein Meter sein" gab es hier ja auch schon häufiger...nur leider lässt sich meiner Meinung nach nicht selektiv auf kleine Welse angeln. Ich hab mittlerweile jedes Jahr das Problem, dass mir beim Aalangeln auf zwei kleine Mistwürmer, gerade im Frühling,
Welse einsteigen, landen konnte ich dabei Fische zwischen 65-103cm. Ein größerer ist mir dieses Jahr ausgeschlitzt..., damit will ich nur verdeutlichen, dass z.B. selbst das Verwenden ganz kleiner Köder nicht zwangsläufig bedeutet, dass nur Welse bis 1 m beißen.

Ich würde dir raten: Kauf dir vernünftiges Gerät für Karpfen und vernünftiges Gerät für Wels, und das muss im übrigen nicht teuer sein.

Was das Spinnfischen angeht, da bekomme ich immer mehr Respekt vor, bei mir kamen auf 10h werfen am Rhein 2 Bisse, 1 (kleiner) Wels, halte ich für weitaus schwieriger als Hecht, Zander, Barsch... (wer das anders sieht, möge gerne widersprechen!)

Gruß
23.12.2023 17:44 Baitcaster ist offline E-Mail an Baitcaster senden Beiträge von Baitcaster suchen Nehmen Sie Baitcaster in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und Administratoren, Supermoderatoren und Moderatoren von Wallerforum.com distanzieren sich hiermit ausdrücklich durch den von Baitcaster am 23.12.2023 um 17:44 verfassten Beitrag.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung
Steveman Steveman ist männlich
Haudegen


images/avatars/avatar-8182.jpg

Dabei seit: 11.01.2018
Beiträge: 534
Richtiger Name: Stefan L
Herkunft: Deutschland / Bayern

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Du hast geschrieben, dass du den Karpfenbestand und dessen Verhalten (aktive Zeiten, Futterrouten, Fressverhalten) bei dir am Vereinssee gut kennst. Wenn das stimmt braucht es, mit guter Futtertaktik, nur eine Hand voll Ansitze um herauszufinden ob es in deinem Vereinssee auch Waller gibt.
In Seen teilen sich Waller und Karpfen oft die selben Futterplätze. Und der Waller lässt sich recht schnell auf neue Futterquellen, wie Fischmehlpellets usw, konditionieren. Da müsste schon mal Wels als "Beifang" dabei sein, wenn man einen Futterplatz 2 Wochen unter Futter hält.
Sprich, spätestens alle 3 Tage ans Wasser und anfüttern. Muss nicht mal geangelt werden, aber der Platz muss stets unter Futter stehen.
Als Faustregel gilt (im Sommer) 1kg Futter auf 10-15kg Fisch der den Futterplatz während des Tages aufsucht. Da man ja mit 25mm Boilies/Pellets angelt kann Weißfisch und kleine Karpfen bei dieser Kalkulation vernachlässigt werden.
Zum Beispiel : Bei 10 Stück 5 Kilo Karpfen sind das also 50 kg Fisch am Platz und somit ca 3-5kg Futter am Tag. Aber bitte nicht 15kg Futter werfen weil man 3 Tage lang nicht zum nachfüttern ans Wasser kommt....
Mit der Taktik sollte sich nach ein paar Ansitzen zeigen ob ein Wallerbestand vorhanden ist, auf den es sich zu Angeln lohnt.
Auch in dieser Testphase gilt es schon mit stabilen, auf Waller ausgerichteter Ausrüstung zu Fischen.
Im Moment ist aber eh nicht die Jahreszeit dafür um sowas zu testen. Würde das Frühjahr abwarten, also etwa März, wenn die Wassertemperatur einige Zeit konstant und stabil über 12 Grad bleibt.

Gruß, Stefan.

__________________
--"Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten"--
( Albert Einstein )
23.12.2023 18:30 Steveman ist offline E-Mail an Steveman senden Beiträge von Steveman suchen Nehmen Sie Steveman in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und Administratoren, Supermoderatoren und Moderatoren von Wallerforum.com distanzieren sich hiermit ausdrücklich durch den von Steveman am 23.12.2023 um 18:30 verfassten Beitrag.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung
k.lecherbauer@gmx.de k.lecherbauer@gmx.de ist männlich
Grünschnabel




Dabei seit: 20.12.2023
Beiträge: 3
Richtiger Name: Korbinian
Herkunft: München

Themenstarter Thema begonnen von k.lecherbauer@gmx.de
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

das stimmt schon, so viel Erfahrung hab ich noch nicht. Ich habe auch erst seit 5 Jahren meinen Angelschein. Beim Karpfen angeln kenn ich mich ziemlich gut aus.
Beim Wallerangeln noch gar nicht, diese Fischart find ich auch sehr interessant.
Ich glaub ich frage einfach mal beim nächsten Vereinstreffen nach Erfahrungswerte und probier es danach mit dem anfüttern aus und vllt beißt ja dann ein schöner Waller statt Karpfen.

__________________
Das Sechzgerstadion ist Jesus
29.12.2023 17:03 k.lecherbauer@gmx.de ist offline E-Mail an k.lecherbauer@gmx.de senden Beiträge von k.lecherbauer@gmx.de suchen Nehmen Sie k.lecherbauer@gmx.de in Ihre Freundesliste auf
Die Betreiber und Administratoren, Supermoderatoren und Moderatoren von Wallerforum.com distanzieren sich hiermit ausdrücklich durch den von k.lecherbauer@gmx.de am 29.12.2023 um 17:03 verfassten Beitrag.
Sollte dieser Beitrag Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Zum Portalforum Antwort erstellen
Wallerforum ...Das Diskussionsboard » Ecke für Wallerneulinge » Die Köderpalette auch Kunstköder » Wie fange ich am besten an

Impressum

Datenschutzerklärung (DSGVO)

Forensoftware: Burning Board 2.3.6 pl2, entwickelt von WoltLab GmbH